Netzhautablösung vorbeugen und behandeln beim Facharzt auf Mallorca

Die Netzhaut des Auges besteht aus der Aderhaut und der Rezeptorschicht. Hebt sich eine Schicht von der anderen ab, spricht man von der Netzhautablösung. Die Folge sind starke Sehstörungen, mitunter kann es auch zur Erblindung kommen. Früherkennung durch regelmäßige Untersuchungen beim Augenarzt auf Mallorca kann also einiges verhindern. Risikofaktoren sind vor allem Diabetes und Kurzsichtigkeit. Die Folgen früherer Augenoperationen, Entzündungen oder Augentumore können ebenfalls zu Netzhautablösung führen.
Der Beginn einer Netzhautablösung deutet sich durch frühes Symptom an, die vom Betroffenen falsch eingeordnet werden können: Schwarze Punkte oder Lichtblitze werden für die Folgen von Kreislaufproblemen gehalten. Diabetes-Patienten sollten bei solchen Symptomen dringend und schnell den Augenarzt im Facharztzentrum auf Mallorca oder in der Klinik aufsuchen. Deutlichere Symptome sind eine Einschränkung des Gesichtsfeldes, die sich mitunter durch schwarze Balken an den Seiten des Gesichtsfeldes oder an dessen Unterseite bemerkbar machen können.
 
Operative Behandlung in der Augenklinik auf Mallorca
 
Netzhautablösung kann nur durch operative Eingriffe behandelt werden. In der spezialisierten Klinik auf Mallorca kommen bei Augenkrankheiten modernste Diagnosemethoden und -verfahren zum Einsatz. So lässt sich genau bestimmen, wie weit eine Netzhautablösung fortgeschritten ist und welches Operationsverfahren demnach anzuwenden. Auch hier ist eine der gängigen Methoden die Behandlung mit dem Laser. Weitere Operationsverfahren sind ebenfalls so weit entwickelt, dass bei früher Erkennung ein ambulanter Eingriff in der Klinik auf Mallorca zum Erfolg führen kann. Je nach Grad der Netzhautablösung finden die Eingriffe mitunter aber auch unter Vollnarkose statt.

<<  Zurück zur Startseite