Urlaub auf Mallorca und onkologische Versorgung

Für Krebspatienten ist Urlaub oftmals über längere Zeit kein realistischer Gedanke gewesen. Dabei ist es durch das möglich, auf Mallorca eine Erholungsphase zu erleben und dabei therapeutisch bestens versorgt zu sein. Zwischen zwei Therapiezyklen kann ein Urlaub einiges zum Wohlbefinden eines Patienten beitragen.
Verschiedene Hotels auf Mallorca stehen für den Aufenthalt von Patienten zur Verfügung und befinden sich in der Nähe von Kliniken mit onkologischen Abteilungen. Urlaubsreisen hierher werden von verschiedenen Selbsthilfegruppen und Stiftungen organisiert. Dabei wird auf alle Notwendigkeiten im Umgang mit der Krankheit, medizinisch und sozial, besonderer Wert gelegt. Die Reise mit einem Angehörigen bei gleichzeitiger onkologischer Versorgung durch einen Facharzt oder die Gruppenreise gelangen so in die Reichweite von Patienten mit Krebserkrankung, die sich in onkologischer Behandlung befinden.
                    
Deutsche Ärzte und sichere Behandlung
 
Das Niveau der Behandlung ist auf Mallorca in allen medizinischen Bereichen erstklassig. Das betrifft auch die onkologische Behandlung und die Krebstherapie. Wer nach Mallorca reist und auf entsprechende Behandlung angewiesen ist, sollte sich vorher erkundigen, in welcher Klinik am Urlaubsort ein Facharzt für Onkologie praktiziert, der die Betreuung für die Urlaubszeit übernehmen kann. Da viele deutschsprachige Ärzte auf Mallorca praktizieren, muss eine Sprachbarriere nicht befürchtet werden. Zudem ist es möglich, den zuständigen Onkologen bereits vor der Urlaubsreise zu kontaktieren, um notwendige Details von Behandlung und Betreuung, den Stand der Therapie und weitere Erfordernisse abzusprechen.
So eröffnet sich mit einer Reise nach Mallorca für Krebspatienten in Therapie ein Fenster zu Entspannung, Wohlbefinden und einem schönen Urlaub.
 
Onkologie Mallorca, Behandlung, Urlaub, Patienten, Betreuung, Therapie, Facharzt, Krebspatienten, Therapiezyklen